Vermittlungsablauf


Der erste Schritt ist das unverbindliche Ausfüllen des Selbstauskunftsbogens (SAB). Der Selbstauskunftsbogen wird euch per E-Mail zugesendet oder ihr ladet ihn euch direkt bei den jeweiligen Profilen runter (immer ganz unten auf der Seite des jeweiligen Tieres).

 

Wenn der Bogen ausgefüllt ist, schickt man ihn einfach an uns zurück (menschenfuertieregrenzenlos@outlook.com) und wir sehen ihn uns durch.

So wissen wir einmal fürs Erste, mit wem wir es eigentlich zu tun haben und alle wichtigen Dinge, die wir benötigen, um zu wissen, ob der Platz überhaupt für das ausgesuchte Tier geeignet ist. 

 

Sollte der Platz für das Tier passen, wird ein Vorbesuch mit den Interessenten organisiert.

Das heißt, ein Mitarbeiter oder jemand, mit dem wir zusammenarbeiten, meldet sich in der Regel 1-2 Tage nach dem Erhalt des SAB´s, um einen Termin zu vereinbaren und kommt bei den Interessenten vorbei, um die eventuellen neuen Besitzer persönlich kennenzulernen und zu sehen, in welches Zuhause das Tier kommen würde.

 

Wenn der Vorbesuch positiv war, steht dem neuen Familienmitglied eigentlich nichts mehr im Wege und ein Schutzvertrag wird gemacht.

Bevor das Tier einziehen darf, ist die sogenannte Schutzgebühr/Aufwandsentschädigung zu begleichen.

Die Schutzgebühr/Aufwandsentschädigung setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen und ist je nach Tier individuell angepasst.

 

Katzen € 99 - € 149 (für österreichische Adoptanten kommen € 18 für die kostenpflichtige Registrierung bei Animaldata hinzu)

Hunde € 350 - € 390  (für österreichische Adoptanten kommen € 18 für die kostenpflichtige Registrierung bei Animaldata hinzu)

Kleintiere € 30 - € 50

 

Tiere aus dem Ausland werden von uns mit einem Transport (Zuzu Express) oder mit dem Flugzeug (abhängig vom Standort) in die Nähe der neuen Familie gebracht.

Bei Tieren aus dem Inland gibt es eine individuelle Vereinbarung.