Fred


Name: Fred

Geschlecht: männlich

Alter: geb. ca. 02.2019

Rasse: kleiner Mischling ( bis 39cm Schulterhöhe)

 

Ich befinde mich in 3051 St. Christophen auf meiner Pflegestelle.

Ich bin geboren in Rumänien.

 

Kinder: Mag ich

Hunde: Mag ich

Katzen: Mag ich


Hallo ich heiße Fred, meine Pflegemama nennt mich aber auch, kleines Füchschen, da ich so ein fescher roter Bub bin.

 

Ich bin geboren in Rumänien auf einem Bahnhof in einem verlassenen, kaputten Häuschen, wo ich auch eine Weile mit meinen Geschwistern und meiner Mama gelebt habe. Leider haben es zwei von uns nicht geschafft, deswegen bin ich dann nur mit meiner Mama und einem Brüderchen ins Tierheim gekommen.

 

Ich kam Anfang 2020 auf meine Pflegestelle nach Österreich, wo ich, nach ein paar Monaten schließlich von einer Familie adoptiert wurde.

Nach 2 Monaten entschloss sich die Familie, mich wieder her zu geben, die Erwartungshaltung war etwas zu groß für mich, denn ich muss doch noch viel lernen und bin etwas unsicher und ängstlich.

Wieder gab es einen Platzwechsel, zu einer neuen Pflegefamilie, wo ich nun mit einigen anderen Hunden und 2 Kindern (6,8j) lebe.

Mittlerweile habe ich gelernt, dass spazieren gehen sehr viel Spaß macht, da man viel Neues erleben und entdecken kann, dass ich in der Nähe meiner Pflegefamilie entspannen kann und sie mir auch meinen Freiraum lassen und mir die nötige Sicherheit geben.

Im Haus verhalte ich mich ruhig, lege mich brav auf meinen Platz und beobachte meine Pflegeeltern am liebsten beim Kochen, könnte ja doch was runter fallen *hihi*

Wurst und Schinken finde ich übrigens besonders lecker und motiviert mich auch schon artig "Sitz" zu machen.

 

Mit den anderen Hunden verstehe ich mich gut und komme mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut aus und vermeide Konflikte. Stürmische Hunde sind mir anfangs nicht so geheuer, denen sag ich auch schon mal mit knurren, dass sie auf Abstand bleiben sollen, zumindest bis sie sich beruhigt haben.

 

 

Da ich in meinem jungen Leben schon oft auf verschiedene Plätze gekommen bin, würde ich mir folgendes sehr, von meiner neuen Familie wünschen:

 

- dass sie Geduld mit mir haben und mir zugestehen dass ich meine Zeit brauche, um Vertrauen zu fassen.

 

- dass ihr schon Erfahrung, mit einem Hund aus dem Tierschutz habt und souverän mit mir umgeht.

 

- dass eure Kinder schon soweit verständig sind, dass ich kein Spielzeug bin.

 

- sollte schon ein Hund bei Euch leben,dieser souverän, nicht zu stürmisch und eine richtig coole Socke sein sollte.

 

- ich würde mir wünschen in einer ländlichen, ruhigen Gegend leben zu dürfen.

 

- meine Größte Bitte an meine neue Familie ist, dass ich für IMMER bleiben darf!!

 

Gerne kann ich jederzeit kennengelernt werden, viele Grüße, euer Fred.


***Unsere Hunde werden vollständig geimpft, kastriert (abhängig vom Alter), gechipt und entwurmt vermittelt, somit fällt eine einmalige Aufwandsentschädigung an, die individuell angepasst ist!

 

Wir vermitteln nach positivem Erstgespräch (Vorbesuch), um sich kennen zu lernen, um zu schauen, ob es für das jeweilige Tier passt und um alle Fragen zu beantworten) und mit Übernahmevertrag.***

 

 

~ Der Unkostenbeitrag kommt zu 100% unseren nächsten Notfellchen/Schützlingen zugute. ~