Mashi


Name: Mashi

Geschlecht: männlich

Alter: geb. ca. 01.2020

Rasse: mittlerer Mischling (40cm bis 59cm Schulterhöhe)

 

Ich befinde mich in 1210 Wien auf meiner Pflegestelle.

 

Kinder: Kenne ich - hab es aber lieber etwas ruhiger

Hunde: Kenne ich

 Katzen: Kenne ich


Na, wer bist du denn? Ich bin der Mashi und freue mich, dass ich dir heute meine Geschichte erzählen darf.

 

Meine Vergangenheit ist leider eher traurig, doch sie ist nun mal ein Teil von mir und du sollst ja über mich Bescheid wissen.

Als Hund wurde ich zwar davon geprägt, lebe aber im Hier und Jetzt und führe inzwischen ein gutes Leben – derzeit noch auf einer Pflegestelle, dabei wünsche ich mir sehnlich ein eigenes Zuhause bei souveränen Menschen, die bestenfalls Erfahrung mit Hütehunden (ich bin ein Australien Shepherd - Mischling) haben.

 

Als ich erst wenige Monate alt war, wurde ich von einem Auto so schwer angefahren, dass mein Beinchen so gebrochen war, dass man es nicht mehr retten konnte und abnehmen musste.

So wurde ich dann zum jungen Dreibeinchen, was für mich allerdings keine große Einschränkung ist: Ich laufe, spiele, kuschle und gehe bei Waldspaziergängen mit wie ein ganz normaler Hund mit vier Beinen – für mich bedeutet das „fehlende“ Beinchen keine Einschränkung.

Ich lebte dann einige Monate in der Tierarztpraxis, in der ich behandelt wurde, während diese versuchte, für mich ein geeignetes Plätzchen in Rumänien zu finden.

Doch bedauerlicherweise hat niemand sein Herz für mich geöffnet, vor allem weil Menschen in mir vorrangig einen behinderten Hund sehen.

Also lebte ich lange und die meiste Zeit alleine in der Tierarztpraxis, wodurch ich in meiner Welpenzeit leider nicht vieles kennenlernen konnte.

Meine Freunde in dieser Zeit waren andere Hunde und Katzen, die mit mir gemeinsam die Zeit in der Praxis verbracht haben.

 

Nun lebe ich seit Ende April auf meiner Pflegestelle in Wien, wo meine Pflegemama, die selbst Hundetrainerin ist, viel mit mir gearbeitet hat und ich bisher super Fortschritte gemacht habe.

Vom Charakter bin ich mit meinen Vertrauenspersonen ein eher sehr verschmuster Rüde, der zukünftig am liebsten als Einzelhund wohnen möchte.

Ich habe so viel Zuneigung zu geben und konnte diese lange Zeit nicht ausdrücken. Gerne wäre ich der Prinz zu Hause bei Menschen, die mir das Bauchi kraulen und mit mir auf der Couch liegen.

Wenn bei dir/ euch aber schon eine verspielte und souveräne Hündin lebt, lerne ich sie gerne kennen. 

Mit neuen Menschen brauche ich Zeit, weshalb man vor meinem Umzug ein paar Mal zum Kennenlernen kommen sollte.

Auch wenn ich schon große Fortschritte bei meiner Pflegefamilie gemacht habe, verunsichern mich fremde Menschen anfangs, was ich mitunter mit Bellen äußere. Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen, denn habe ich erst einmal Vertrauen gefasst, bin ich ein sehr treuer und intelligenter Hund, der gerne lernt.

Viele Leute und Hektik mag ich leider nicht, wodurch es für mich wichtig ist, einen Platz im Haus zu haben, wo ich mich zurückziehen kann. Ein Raum, bei dem man bei Besuch die Türe schließen kann, hilft mir, mich sicher zu fühlen.

Ich gehe mittlerweile super an der Leine, bin ein absolut herzensguter Hund und die Kommunikation mit Körpersprache beherrsche ich gut, wodurch ich mich auch gut mit anderen Hunden verständigen kann.

Genauso kann ich auch den Zweibeinern, wenn sie mit der Körpersprache des Hundes vertraut sind, zeigen, wie ich mich fühle und was ich brauche/möchte. Wenn du dich damit schwertust, kann dir meine Pflegemama die Grundlagen beibringen. 

  

Ich wünsche mir also in meinem zukünftigen Zuhause eine Familie, die Geduld und Verständnis für mich hat; die akzeptiert, dass ich meine Zeit benötige, um mich mit den neuen Umständen vertraut zu machen und die gemeinsam mit mir arbeitet. 

Liebevolle Konsequenz und ausreichend Zeit sind für mich sehr wichtig, um in meinem neuen Umfeld Pfote fassen zu können.

Mein Zuhause sollte sich in ruhiger Lage befinden, am besten mit einem eingezäunten Garten, in dem ich auch gerne mit einer Hundefreundin spiele.

Wenn du also so ein aktiver Zweibeiner bist, der zum einen mit mir lange Spaziergänge unternimmt und zum zweiten ein ruhiges Zuhause hat, dann kann ich dir versichern, dass ich dir/ euch ein treuer Lebenspartner sein werde!

 

Viele Nasenbussis, dein Mashi ♥


***Unsere Hunde werden vollständig geimpft, kastriert (abhängig vom Alter), gechipt und entwurmt vermittelt, somit fällt eine einmalige Aufwandsentschädigung an, die individuell angepasst ist!

 

Wir vermitteln nach positivem Erstgespräch (Vorbesuch, um sich kennen zu lernen, um zu schauen, ob es für das jeweilige Tier passt und um alle Fragen zu beantworten) und mit Übernahmevertrag.*** 

 

~ Der Unkostenbeitrag kommt zu 100% unseren nächsten Notfellchen/Schützlingen zugute. ~