Mita

Name: Mita (Mitzy)

verstorben am 10.01.2017

 

Süße Mita,

 

in Rumänien angefahren und verstümmelt holten wir dich in der Hoffnung, dass dir vielleicht österreichische Tierärzte helfen können, zu uns. 

 

Durch den Unfall war dein Hinterbein und dein Schwanz gelähmt und wie wir schnell herausfanden, konntest du auch Urin und Kot nicht kontrollieren. Deine Blase entleerte sich erst dann selbständig, wenn sie zum Zerreißen voll war und dann auch nur tröpfchenweise. Der Kot fiel, wann auch immer es notwendig war. 

 

Wir ließen dich tierärztlich untersuchen und die Diagnose brach uns das Herz! 

 

Hätten wir dir irgendwie helfen können, süßer Schatz, dann hätten wir das gemacht, egal wie viel Zeit und Geld es gekostet hätte, wir hätten versucht, dir wieder ein schönes Leben zu schenken. Eine Katze mit nur 3 Beinen und ohne Schwanz wäre für uns absolut kein Problem gewesen, doch hätte man dir täglich mehrmals die Blase ausdrücken und dich täglich vom Kot am Hinterteil durch Waschen befreien müssen.

 

Wir entschieden uns, dir diese Qual zu ersparen und dir die Ruhe zu schenken, die du dir nach so viel Tapferkeit wirklich verdient hast. 

 

Du schliefst in unseren Armen für immer ein und wir sind unglaublich traurig, dass du nicht mehr bei uns bist und wir dir nicht helfen konnten.

 

Komm gut über die Regenbogenbrücke und wir hoffen, du kannst nun endlich wieder laufen, springen und klettern <3