Charly


 

Hallo, ich bin Charly, ein geretteter Kater aus Österreich.

 

Auf mich wurde man aufmerksam, da mein vorheriger Besitzer ein sehr liebloses Inserat für mich schaltete. Für mich hatte man schlicht und ergreifend keine Zeit und auch keine Luste mehr, sich um mich zu kümmern. Ich war tagelang alleine in der Wohnung eingeschlossen und man kümmerte sich sehr wenig um mich. 

 

Gott sei Dank holten mich die Leute von Menschen für Tiere grenzenlos dort weg und ich kam vorübergehend auf einen Pflegeplatz. Der ganze Stress löste bei mir eine schon länger steckende Krankheit aus, welche mir damals fast das Leben gekostet hat. Eine längere Zeit wusste man nicht, dass ich krank bin, denn ich war anfangs durch die vielen Schmerzen sehr aggressiv und biss sogar einen der Tierschützer. Man brachte mich dann, als man merkte, ich habe Fieber, umgehend zum Tierarzt, der mich erstmal falsch behandelte, wodurch meine Erkrankung mich dann fast mein Leben gekostet hätte. 

 

Ein anderer Tierarzt nahm mich sofort stationär auf und gab mir, weil ich auf die Medikamente nicht ansprach, eine sehr geringe Überlebenschance. Doch ich kämpfte tapfer um mein Leben und einen Tag, bevor mich der Tierarzt erlösen wollte, fingen die Medikamente an zu wirken :) 

 

Ich fing an meine Flüssignahrung zu fressen und endlich wieder Kot und Urin abzusetzen, so ging es schnell bergauf. 

 

Als ich keine Schmerzen mehr hatte, zeigte ich erst richtig wie ich bin, ein extrem liebevoller und toller, verschmuster Kater. 

 

Meine Pflegemama und mein Pflegpapa hatten sich in mich verliebt und ich passte auch zu den anderen 2 Katzen und dem Hund super gut dazu, da entschied man sich, dass ich für immer bleiben darf. 

 

Leider verstarb unser Charly ein halbes Jahr später durch ein Auto. 

Er wurde totgefahren und dann achtlos liegengelassen.