Es freut uns sehr, dass Sie den Weg auf unsere offizielle Homepage gefunden haben! 

Wir freuen uns auf tolle Feedbacks und stehen gerne jederzeit für alle möglichen Fragen zur Verfügung.

 

 


Über uns:

 

Wir sind ein motivierter und ehrenamtlicher Tierschutzverein aus Österreich, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Tieren dieser Welt zu helfen und ihnen ein möglichst schönes Leben zu schenken. Auch wenn wir meist "nur" Hunde und Katzen in der Vermittlung haben, schlägt unser Herz für jedes Tier dieser Welt.

 

Der In- und Auslandstierschutz und somit alle Tiere dieser Welt ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen sind für uns eines der wichtigsten Dinge geworden und wir geben all unsere mögliche Zeit, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen! 

 

Es ist zu erwähnen, dass niemand von uns einen finanziellen Vorteil aus dem Tierschutzverein hat. Keiner von uns erhält eine Entlohnung für die Tätigkeiten, die wir neben unseren normalen Jobs leisten. 

 


Gegründet wurde unser Verein im Februar 2016 in Schwanenstadt, Bezirk Vöcklabruck, Oberösterreich. Unsere Mitglieder leben allerdings verteilt in ganz Österreich und auch unser Tätigkeitsbereich erstreckt sich daher über ganz Österreich. Durch unser Partnertierheim in Rumänien sind wir auch dort aktiv.

 

Nach jahrelanger Arbeit im Tierschutz haben wir uns dazu entschieden, uns auf eigene Beine zu stellen und aus uns ist ein wirklich tolles Team entstanden, welches sich stetig weiterentwickelt und unerschütterlich zusammenhält.

 

In direkter Zusammenarbeit mit unserem Partnertierheim in Rumänien

"Lucky Dogs and Cats Rescue (Asociatia Therapy Dogs)" möchten wir die Welt ein kleines Stück besser machen und versuchen, so vielen Tieren zu helfen, wie es uns möglich ist. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass es unseren Tieren vor und nach der Vermittlung so gut wie möglich geht und deshalb ist unser Partnertierheim kein typisches Tierheim, wie man es kennt.

 

Die Tiere leben dort in Gruppen, haben täglich Auslauf, durchgehend Futter und Wasser zur Verfügung und bekommen oft Besuch von Kindern und Erwachsenen, die mit ihnen spielen und toben.

Uns ist es sehr wichtig, dass die Tiere nicht auch noch im Tierheim traumatisiert werden durch schlechte Behandlung oder schlimme Umstände, zumal sie meist in ihrer Vergangenheit schon viel Schlimmes erlebt haben, sondern sich im Tierheim ebenfalls so wohl wie möglich fühlen können und ausreichend Interaktion haben, bevor sie in ihr neues, aufregendes Leben reisen können.

 


Wie alles, hat auch der Tierschutz immer zwei Seiten. 

 

Neben den Glücksmomenten, die es gibt, wenn man sehen kann, wie Tiere glücklich sind oder sie sich nach schweren Krankheiten durch hingebungsvolle Pflege und Durchhaltevermögen wieder erholen, gibt es auch viel Schmerz, Trauer und Angst in der Arbeit mit oft sehr kranken, misshandelten, hilflosen oder verstoßenen Tieren. 

 

Doch jeder Moment, der positiv ist, blendet all das Schlechte aus, welches man im Tierschutz erlebt und motiviert einen, weiterzumachen! 

 

 

 

Es lohnt sich absolut immer, um jedes noch so kleine Leben zu kämpfen!